Sankt Petrus Tübingen
Petrus1
Petrus2

 


Katholische Kirchengemeinde St. Petrus
Tübingen-Lustnau

     

Aktuell:

 


Hermann Merkle wird in Zukunft die Ansprechperson
der Gemeinde sein

Markus Neff wurde nach 7 Jahren als Ansprechperson der
Gemeinde herzlich verabschiedet.

Weitere Bilder

Stabwechsel in St. Petrus

Einen nahezu nahtlosen Übergang gab es am Sonntag, 4. März in St. Petrus. Pfarrer Dominik Weiß verabschiedete Markus Neff, der in den letzten sieben Jahren die Ansprechperson der Petrusgemeinde war und dort auch seinen Dienstsitz hatte. Er wird allerdings nur ein Büro weiter ziehen und dort ab dem 1. April seine neue Aufgabe als Jugendseelsorger des gesamten Dekanats Rottenburg beginnen. Dabei hat er auch einen besonderen Auftrag für die in der Petrus-Kirche gerade entstehende Jugendkirche. Pfarrer Weiß und viele Gemeindemitglieder bedankten sich herzlich bei Markus Neff für die sehr gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren. Gleichzeitig konnte der Nachfolger und die zukünftige Ansprechperson der Gemeinde offiziell in das Amt eingeführt werden. Hermann Merkle hat seinen Dienst in St. Petrus schon am 1. Februar begonnen und ist deshalb der Gemeinde eigentlich schon kein Unbekannter mehr. Außerdem wohnt Merkle mit seiner Familie schon seit vielen Jahren in Tübingen und hat vor seiner Tätigkeit im Haus der katholischen Kirche in Stuttgart auch in der Katholischen Hochschulgemeinde in Tübingen gearbeitet. Die Gemeinde freut sich auf die Zusammenarbeit mit ihm. Gemeinsam will amn die Zusage Gottes "Ich bin da" auch in der Zukunft erlebbar machen, wie Merkle betonte. Bei einem Stehempfang nach dem Festakt gab es viele Gespräche und Begegnungen mit den beiden Pastoralreferenten.

 



.

Große Gerätschaften in der Kirche

Nachdem die Dacharbeiten abgeschlossen sind, geht es jetzt an den Innenausbau der Jugend- und Gmeindekirche St. Petrus. Jetzt ist die Kirche innen eingerüstet und ein Hubsteiger sitzt wie eine große Heuschrecke in der
Kirche. Er wird gebraucht für de vorbereitenden Arbeiten für die Heizkörper an der Decke.

Weiterhin sind wir natürlich auf Spenden angewiesen und bitten recht herzlich darum. Der zu erbringende Spendenanteil von 75.000 Euro ist bei einem Gesamtvolumen von ca. 2 Millionen nur auf den ersten Blick ein geringer Betrag. Unterstützen Sie uns bei der Einrichtung einer Kirche, die sowohl für Jugendliche als auch für alte Menschen eine neue Heimat sein will.

Die Infotafel im Foyer des Gemeindesaals informiert laufend über den aktuellen Stand des Umbaus.

Konto der kath. Gesamtkirchenpflege: IBAN: DE06 641 500 20 0000 0167 19;
BIC: SOLADES1TUB
.. Verwendungszweck: Umbau St. Petrus .


weitere Bilder von der Kirchenrenovierung hier

Den aktuellen Newsletter gibt es hier oder regelmäßig etwa alle ein bis zwei Monate per Email, wenn man eine Email mit dem Titel "Newsletter" ans Pfarrbüro schickt. pfarrbuero(at)sanktpetrus.de

 

die nächsten Gottesdienste und Veranstaltungen im Überblick (ausführlichere Informationen unter Gottesdienste und Veranstaltungen)

Veranstaltungen ohne Ortsangabe finden in der St. Petrus-Kirche statt.

Heute

18.30 Eucharistiefeier
Gemeindesaal

Morgen

10.00 Wort-Gottes-Feier
Gemeindesaal

10.00 Kindergottesdienst
Saal unter der Kirche

Montag 23. April

Redaktionsschluss HeiligsBlättle 3
Erscheinungszeitraum 19.5.-20.7.2018, Redaktionssitzung 30.4.18
Tübingen

14.30 Rosenkranz
Gemeindesaal

Mittwoch 25. April

18.00 Rosenkranz-Gebet
Gemeindesaal

18.30 Eucharistiefeier
Gemeindesaal

Donnerstag 26. April

08.30 Eucharistiefeier
Gemeindesaal

19.30 Kirchenchor-Probe
ab 19.30 Uhr Alt, ab 20:15 Uhr alle
Saal unter der Kirche

Freitag 27. April

10.45 Ökum. Gottesdienst im Luise-Poloni-Heim
mit Pfarrer Harm (ev.)
Wohnbereich, 2. OG

16.30 Mini-Treff
Jugendraum

Samstag 28. April

11.00 Tauffeier
Gemeindesaal

Sonntag 29. April

11.00 Eucharistiefeier
Kollekte: für die eigene Gemeinde
Gemeindesaal

Montag 30. April

14.30 Rosenkranz
Gemeindesaal

Die Gemeinde St. Petrus in Tübingen-Lustnau wurde 1955 gegründet. 1956 wurde die Kirche geweiht.  (ca. 400 Sitzplätze, Renovierung zu Beginn der 90er Jahre).

Die Gemeinde umfasst in den Teilorten Lustnau, Pfrondorf und Bebenhausen sowie einem Teil der Tübinger Nordstadt (Sand) ca. 3200 Katholiken.

De Anteil der Katholiken in diesem Gebiet beträgt lt. offizieller Statistik ca 24% gegenüber knapp 29% "Sonstige/ohne Angabe und 47% evangelischen Christen.

Seit August 2011 war Pastoralreferent Markus Neff pastorale Ansprechperson für die Gemeinde. Seit 1.2.18 ist es Pastoralreferent Hermann Merkle.

Sankt Petrus gehört zur Seelsorgeeinheit Tübingen, die seit 2013 von Pfarrer Dr. Alois Krist und Pfarrer Dominik Weiß geleitet wird.

 




 

 

 

Infos vom Kirchenpatron:

Petrus3

 

Petrus4